Hundefreundliche Restaurants in Berlin

Berlin ist eine hundefreundliche Stadt, die viele Möglichkeiten für Hunde und ihre Besitzer bietet. Doch manchmal kann es schwierig sein, ein Restaurant zu finden, das auch Hunde willkommen heißt. Glücklicherweise gibt es in Berlin viele , in denen Hunde gerne gesehen sind und auch mit speziellen Leckerlis verwöhnt werden.

Hundefreundliche Restaurants in Berlin

12 Apostoli

Das 12 Apostoli nahe dem Hundeauslaufgebiet Grunewaldsee ist ein schickes und absolut hundefreundliches Restaurant. Das Restaurant im ehemaligen Forsthaus Paulsborn bietet Pizza, Fleisch und Fisch nach italienischer Machart. Mit Hunden sind Sie hier zu jeder Jahreszeit im Innenbereich willkommen. Im Sommer können Sie auch draußen essen. Ihr vierbeiniger Freund darf es sich auf einer Hundedecke bequem machen. Nach einem Wassernapf müssen Sie im 12 Apostoli gar nicht erst fragen, die stehen aufgrund der mannigfaltigen Hunde-Klientel sowieso überall parat. Besonders schön: Gegen Vorbestellung zaubern die Köche des 12 Apostoli sogar ein kleines Extra-Menü für Vierbeiner.

Benedict Berlin

Das schöne Restaurant Benedict in Wilmersdorf ist ebenfalls hundefreundlich und perfekt für ein ausgiebiges Frühstück mit Hund geeignet. Hier gibt es All-day-long-Frühstück und Eggs Benedict in allen Varianten. Mit Räucherlachs, Pilzen oder Shrimps und Spargel – oder eben ganz klassisch. Dazu stehen israelische Frühstückskreationen, wie Shakshuka, auf der Karte. Kein Wunder. Das Benedict gehört zur israelischen Frühstückskette, die in Tel Aviv bereits einige angesagte Dependancen eröffnet hat. Das Mitbringen eines Hundes ist gerne gesehen und üblich. Viele Gäste bringen ihre Vierbeiner mit, die sich gerade im Außenbereich sehr wohl fühlen.

Café Bornträger

Ein weiteres hundefreundliches Restaurant in Berlin ist das Café Bornträger, ein ehemaliges Klohäuschen, das heute ein gemütliches Café beherbergt. Mit einem schönen Glasanbau, viel Grün und einigen Sitzplätzen im Außenbereich lässt es sich hier gut aushalten. Gereicht werden leichte Speisen wie Sandwiches, Snacks, Salate, Suppen und süße Backwaren. Eine besondere Spezialität des Hauses ist der Espresso auf Softeis. Für Hunde gibt es selbstgebackene Hundekekse. Der große Renner sind die „Kackikekse“ in Form eines Hundehäufchens. Wenn besonders liebe Hunde ins Café kommen, bringen die Kellner auch mal einen gratis Hundekeks. Doch Vorsicht, im Park nebenan flitzen ständig muntere Vierbeiner herum. Behalten Sie Ihren Freund also besser sicher am oder an einer Trainingsleine, damit er nicht abhaut. Im Restaurant selbst besteht aber keine Leinenpflicht, wie sonst überall in Berlin.

Der blaue Fuchs

Besonders ist das Restaurant Der blaue Fuchs nicht nur, weil man georgische Küche selbst in Berlin nicht an jeder Ecke bekommt. Im Blauen Fuchs, im schönen Prenzlauer Berg, ist das Personal so hundefreundlich wie wahrscheinlich sonst nirgends in der Stadt. Wenn Sie mit Ihrer felligen Begleitung ins Restaurant kommen, steht mit dem Kellner auch schon der frisch aufgefüllte Wassernapf parat. Dazu gibt es Streicheleinheiten und jede Menge netter Worte für Mensch und Tier. Auf den Tisch kommen wiederum georgische Fleischspezialitäten, aber auch vegetarische und vegane Leckereien aus Roter Bete oder Blattspinat. Unsere Empfehlung: Leckeres Khachapuri oder fluffige Bällchen aus gebackener Roter Bete mit Granatapfel, Blattspinat mit Kräutern und Walnusspaste. Das Lokal, das im Stil der 1920er eingerichtet ist, stellt zudem Werke georgischer Künstler aus. Es ist also auch ohne Hund ein Besuch wert.

Brewdog DopTap

Im Brewdog DopTap im Marienpark in Tempelhof-Schöneberg finden Sie nicht nur Burgers, Pizza und Pub Food, sondern auch jede Menge herausragende Craftbeer-Spezialitäten. Eine Hunde-Versicherung brauchst du hier nicht: Durch die ausgesprochen hundefreundliche Art der Gaststätte gehen die Vierbeiner in der Regel liebevoll miteinander um. Die riesige Halle bietet auch ausreichend Platz, als dass sich die Fellnassen nicht in die Quere kommen. Im Gegenteil: Im Dog Park dürfen die Hunde nach Herzenslust spielen – und danach gibt es ein leckeres Hundebier, Wasser oder Leckerli von der Hundebar.

Spreegold

Ein weiteres empfehlenswertes Restaurant ist das Spreegold. Hier können Sie und Ihr vierbeiniger Freund den ganzen Tag über etwas zu essen bekommen. Neben vegetarischen Gerichten stehen Burger, Steaks, Shakshuka und Pasta auf der Speisekarte. Ob , Nackthunde oder Jagdhundrassen – Hunde sind in allen fünf Spreegold Restaurants willkommen. Sie bekommen garantiert Wasser und ein liebes Wort von den freundlichen Kellnern. Das Restaurant im Bikini Einkaufszentrum bietet zudem eine tolle Möglichkeit, Gassi im Tiergarten mit einem anschließenden leckeren Essen zu verbinden.

Wahrhaft Nahrhaft

Eines dieser Restaurants ist Wahrhaft Nahrhaft in Berlin-Friedrichshain. Hier bekommt man täglich leckere Bagels, Suppen, Salate und Torten. Für Hunde gibt es hausgemachte Plätzchen wie den „Leberwurstbomber“ und im Sommer wird sogar selbstgemachte Hunde-Eiscreme angeboten.

Insgesamt gibt es in Berlin viele hundefreundliche Restaurants, die für ein entspanntes Essen mit Hund sorgen. Es ist jedoch wichtig, sich vorher über die Regelungen des jeweiligen Restaurants zu informieren und den Hund gut auf den Restaurantbesuch vorzubereiten. Mit den richtigen Tipps und etwas Training kann das Ausgehen mit Hund zu einem angenehmen Erlebnis werden, bei dem man gemeinsam mit dem treuen Begleiter entspannen und genießen kann.