Wie oft wird eine Hellforshund (Schwedischer Elchhund, Elchhund)-Hündin läufig?

    Die Läufigkeit dauert in der Regel etwa drei Wochen und besteht aus drei Phasen: Proestrus, Estrus und Diestrus. Während der Proestrus-Phase schwillt die Vulva der Hündin an und es kann zu leichten Blutungen kommen. In der folgenden Estrus-Phase ist die Hündin fruchtbar und kann von Rüden angezogen werden. Die Diestrus-Phase ist die Zeit nach der fruchtbaren Phase und kann bis zu 60 Tage dauern, bevor die Hündin in ihre normale Phase zurückkehrt.

    Es ist wichtig, während der Läufigkeit Ihrer Hellforshund-Hündin Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um ungewollte Schwangerschaften zu vermeiden. Halten Sie die Hündin von Rüden fern und vermeiden Sie Spaziergänge in der Nähe von Gebieten, in denen Rüden sich aufhalten können. Es ist auch ratsam, während dieser Zeit eine speziell auf die Bedürfnisse von Hündinnen abgestimmte Ernährung zu geben.

    Wenn Sie planen, Ihre Hellforshund-Hündin zu züchten, ist es wichtig, ihre Läufigkeit genau zu verfolgen und zu wissen, wann sie fruchtbar ist. Ein Tierarzt kann Ihnen dabei helfen, ein optimales Zuchtprogramm zu erstellen und sicherzustellen, dass Ihre Hündin gesund und in bester Verfassung ist.